WM
Die Glorreichen Sieben
JW2
JW1
Wild West Wien
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • spusu LIGA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Rainer Reinigung

News

WM in Ägypten – Pratschner, Ranftl und Kaiper im Interview

Morgen startet das österreichische Nationalteam in die WM in Ägypten. Nach dem Rückzug der US-Amerikaner, aufgrund von 18 positiv auf Covid-19 getesteten Spieler, rückt die Schweiz nach und wird am Donnerstag um 18:00 der Auftaktgegner Österreichs sein. Im Interview sprechen Julian Pratschner, Julian Ranftl und Florian Kaiper über den neuen Gegner,ihre Erwartungen und Ziele und die Stimmung im ÖHB-Team.

 

Mit der Schweiz habt ihr jetzt einen neuen und völlig anderen Gegner zum Auftakt. Wie geht ihr mit dieser neuen Situation um und wie ist eure Einschätzung zu den Gruppengegnern?

Julian Pratschner:“ Das kommt natürlich sehr überraschend. Da kommt ein sehr attraktiver und starker Gegner auf uns zu, der eine wahre Challenge wird. Die Schweiz wird richtig heiß auf dieses Großereignis kommen und wir werden 100% abrufen um dagegen zu halten. Zu Frankreich und Norwegen gibt es finde ich keine zwei Meinungen.  Sie sind ganz klar die Favoriten und zählen auch zu den Anwärtern auf den Titel. Gegen diese beiden Teams wird es natürlich schwer aber da können wir sicher überraschen. Unser Ziel ist ganz klar – wir wollen in die Hauptrunde aufsteigen und dort dann auch weiter punkten!

Julian Ranftl:“ Unser Finalspiel bleibt das erste, mit der Schweiz natürlich gegen einen noch stärkeren Gegner. Unser Ziel bleibt gleich – wir wollen in die Hauptrunde!“

Flo Kaiper:“ Wir versuchen uns in der kurzen Zeit so gut wie möglich auf die Schweiz vorzubereiten und nehmen diese neue Herausforderung an. Ich bin sehr optimistisch, dass wir mit 2 Punkten in die WM starten.“

Was sind eure persönlichen Ziele für die WM?

Flo Kaiper:“ Ich möchte, wenn ich die Chance bekomme, alles geben und der Mannschaft helfen erfolgreich zu sein.“

Julian Pratschner:“ Ich sehe es als etwas ganz Besonderes so eine Großveranstaltung spielen zu dürfen und will da alles aufsaugen. Mein Ziel ist es die Mannschaft in jeder Lage zu unterstützen, die WM zu genießen und meine Einsatzzeiten maximal zu nützen. Ich will im Team Leidenschaft und Spaß entfachen, damit wir eine erfolgreiche Zeit in Ägypten haben.“

Julian Ranftl:“ Einfach die bestmögliche Leistung zu bringen und meinen Teil dazu beizutragen das wir eine geile WM haben!“ 

 

Wie geht ihr mit der langen Zeit in der Bubble um?

Julian Pratschner:“ Natürlich hat man in Moment weniger Möglichkeiten raus zu gehen, frische Luft zu schnappen oder ein bisschen Sonne zu tanken aber wir als Mannschaft haben das bis jetzt sehr gut gehandelt und das wird sicher auch in Ägypten klappen.“

Flo Kaiper:“ Da wir uns innerhalb der Mannschaft sehr gut verstehen, sehe ich da gar kein Problem.“

Julian Ranftl:“ Das ist eine natürlich eine notwendige Sicherheitsmaßnahme, die wir aber auch gewohnt sind. Klar wäre es schön gewesen Ägypten auch etwas anders erleben zu können, aber das gibt die momentane Lage einfach nicht her.“

Wie ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft?

Flo Kaiper:“ Nach dem zweiten Spiel gegen Deutschland war die Stimmung natürlich angeknackst, aber jetzt konzentrieren wir uns nur noch auf das erste Spiel und freuen uns auf diese Herausforderung.“

Julian Pratschner:“ Die Stimmung nach den zwei hohen Niederlagen gegen Deutschland ist natürlich angespannter gewesen, weil wir uns viel mehr vorgenommen haben. Jetzt gilt es aber mit Feuer und mit viel positiver Stimmung in das Auftaktspiel  zu gehen.“

Julian Ranftl:“ Der Spirit in der Mannschaft ist exzellent – alle ziehen an einem Strang und wollen gemeinsam unsere Ziele verwirklichen!“