Bozi
Die Glorreichen Sieben
JW2
JW1
Wild West Wien
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • HLA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Advancis

News

Wild Youngsters in Prag

Nach einem intensiven Osterwochenende mit jeweils 8 bzw. 7 Spielen können die Wild Youngsters unserer U14 und U12 auf ein erfolgreiches Turnier in Prag zurückblicken.

Nach 5 ganz engen Spielen in der Vorrunde mussten sich die Spieler der Jahrgänge 2004 und 2005, betreut durch Roman Bejwl und Werner Möstl, mit dem vierten Platz in der Gruppe begnügen. Geschwächt durch Krankheit und Verletzungen zeigte die U12 in der K.O.-Phase des B-Bewerbes trotzdem Kampfgeist und konnte sich im 1/16-Finale souverän gegen TJ Sokol Mezirici aus Tschechien durchsetzen. Nach einem großen Kampf im 1/8-Finale gegen Lugi II aus Schweden konnte sich die Mannschaft noch einmal mit +1 durchsetzen, bevor im 1/4-Finale der SKP Bratislava doch zu stark war.


Die U14, bestehend aus Spielern der Jahrgänge 2002&2003 und mit den Trainern Bernd Komar und Robert Paulnsteiner, hatte im ersten Spiel der Gruppenphase mit der Heimmannschaft Dukla Prag II ein ganzes schweres Los und musste sich gleich am Anfang mit -10 geschlagen geben. Im weiteren Verlauf konnte die Mannschaft aber ihre Stärken ausspielen, so dass es im letzten Gruppenspiel zum direkten Duell um den Aufstieg in den A-Bewerb gegen den VfB Eilenburg kam. Nach einer starken Leistung und einem Zwischenstand von +5 10 Minuten vor Ende machte es der Gegner noch einmal spannend, konnte sogar mit einem Tor in Führung gehen. Mit Abgeklärtheit und Siegermentalität drehte unsere U14 aber noch das Ergebnis und konnte mit einem Tor Vorsprung das Spiel für sich entscheiden und damit den dritten Gruppenplatz holen.
Damit war der Weg frei in den A-Bewerb des Turniers. Dort war es in der Gruppenphase leider nicht mehr möglich, die vorherigen Leistungen nochmal zu erbringen. Die Mannschaft musste den Belastungen der Vorrunde Tribut zollen und sich gegen eine dänische Mannschaft sowie der zweiten Heimmannschaft, Dukla Prag I knapp geschlagen geben.

Trainer Komar: “Für beide Mannschaften war dieses Turnier eine Riesenerfahrung und wir haben tolle Erfolge erzielt. Es war für alle Spieler das erste internationale Turnier im Ausland und wir haben teilweise natürlich Lehrgeld bezahlt. Aber sowohl kämpferisch als auch im taktisch-spielerischen Bereich haben wir tolle Leistungen unserer Spieler gesehen und festgestellt, dass wir international auf Augenhöhe agieren und mit den großen Namen im Jugendhandball mithalten können. Wir hoffen jetzt, die gewonnene Erfahrung für die Meisterschaft nutzen zu können und wollen nächstes Jahr dann auch wieder in Prag angreifen.”

Ergebnisse U12:
Kader: Jonas Fellner, Bernhard Huber, Elias Kalian, Clemens Möstl, Philip Pajer, Nicolas Paulnsteiner, Arthur Schiller, Daniel Schmid, Max Wallner

Freitag – Vorrunde:
HSG RSV Teltow Ruhlsdorf – UWW 12:13
UWW – RK Porec 12:13
HC Dukla Prag II – UWW 10:11

Samstag – Vorrunde:
UWW – RD Slovan 11:13
HCB Kravina – UWW 11:11
4. Platz in der Gruppe

Sonntag – B-K.O.Runde:
1/16 – Finale: UWW – TJ Sokol Velke Mezirici 16:12
1/8 – Finale: UWW – Lugi HF II 12:11
1/4 – Finale: UWW – SKP Bratislava 11:23

 Ergebnisse U14:
Kader: Hakan Altindag, Fabian Bryslawski, Miodrag Colakovic, Raphael Haslinger, Bozidar Ilic, Benedikt Nussbaumer, Max Pietsch, Jonas Ragossnig, Amir Tahirovic, Franz Wagner

Freitag – Vorrunde:
UWW – HC Dukla Prag II 6:16
Ajax Copenhagen I – UWW 10:13
RK Dubrava – UWW 17:14

Samstag – Vorrunde:
Tselina – UWW 9:16
UWW – VfB Eilenburg 14:13
3. Platz in der Gruppe

Sonntag – Hauptrunde:
Novling IF I – UWW 17:15
UWW – Dukla Prag I 13:16