20190316_WESTWIEN HB_© schiffleitner_9813
Die Glorreichen Sieben
JW2
JW1
Wild West Wien
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • HLA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Profi Baustoffe

News

WESTWIEN schlägt Graz mit 30:25!

Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gewinnt das Heimspiel gegen Retcoff HSG Graz mit 30:25 (14:11) und festigt damit Rang 3 in der Bonus-Runde der spusu LIGA.

 

WESTWIEN geht sehr konzentriert in das Heimspiel gegen Graz und kann gleich zu Beginn durch Ragnarsson und Pratschner auf 2:0 stellen. Die Hausherren stehen wieder sicher in der 3:2:1 und kommen immer wieder schnell in die Gegenstöße – Julian Ranftl stellt per Konter auf 5:2. Die Steirer kommen danach besser ins Spiel und können nach 10 Minuten ausgleichen und dann sogar erstmals mit 6:7 in Führung gehen. Im Angriff der Wiener passieren zu viele technische Fehler und Graz kann in dieser Phase die Führung auf 7:10 ausbauen. Aber die Mannschaft von Roland Marouschek erholt sich schnell, stellt durch einen Doppelschlag von Pratschner und Seitz in der 23. Minute auf 11:11 und kann durch eine aggressive Deckung wieder in Führung gehen –Julian Ranftl trifft in der 27.Minute sehenswert zum 14:11 für die Glorreichen Sieben und mit diesem Spielstand gehen die beiden Teams auch in die Pause. Zu Beginn der 2. Halbzeit starten die WESTWIENER wieder sehr konzentriert und halten ihre knappe Führung. Philipp Seitz tankt sich durch und stellt in der 36. Minute auf 17:15. Die Hausherren erkämpfen sich in der Deckung ein ums andere Mal den Ball und können durch Julian Schiffleitner ihre Führung auf 20:15 ausbauen. Beim Stand von 24:19 kann die HSG Graz einen Zwischenspurt einlegen und bis auf 22:24 herankommen und in Folge sogar auf 25:24 verkürzen. Die Wiener lassen sich aber nicht beirren und können 3 Minuten vor Schluss durch Julian Ranftl wieder einen 3 Tore Vorsprung herauswerfen (28:25). Die letzten Minuten gehören dann ganz alleine den Westwienern und sie gewinnen am Ende verdient mit 30:25 und bleiben somit auf dem dritten Platz in der Bonus-Runde.

 

 

Julian Ranftl: „Wir haben in der ersten Halbzeit Probleme mit dem Grazer Angriff gehabt, haben uns aber schnell erholt und zurückgekämpft und waren zu Pause mit 3 Toren vorne.  In der 2. Halbzeit haben wir auch wieder einige gute Phasen gehabt aber durch zu viele Fehler die Grazer wieder herankommen lassen. Aber auch aufgrund der letzten Minuten glaube ich haben wir uns verdient durchgesetzt.“

 

Philipp Moritz: „Wir haben uns nach einer schwachen 1 Hälfte in der zweiten Halbzeit wieder herangekämpft, die Wiener vor schwere Aufgaben gestellt und konnten auf 25:25 stellen. Dann haben wir uns aber das Leben mit mehreren technischen Fehlern selbst schwergemacht und deshalb dann am Ende auch verloren. “

 

Die Wild Youngsters der u20 gewinnen ihr Heimspiel gegen Graz klar mit 33:21 (14:14) und bleiben somit an der Spitze der Tabelle.

 

spusu LIGA Bonus-Runde 6.Runde

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Retcoff HSG Graz 30:25 (14:11)

Werfer WW:Pratschner (9), Ranftl (6), Kristjansson (5), Seitz(3), Ragnarsson (3), Jelinek (3), Schiffleitner (1)

Bester Werfer Graz: Belos (7)

Men of the Match: Pratschner (WW), Belos (Graz)

 

U20: WESTWIEN vs. Graz 33:21 (14:14)

Werfer WESTWIEN: Pfeifer (7), Fercher (7), Rauchenwald (5), Fuchs F. (3), Harrer (3), Katic (3), Wernert (2), Schwärzler (2), Arzmüller (1)