U12 Meister
Die Glorreichen Sieben
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • spusu LIGA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Rainer Reinigung

News

Unsere 2008er sind Österreichischer Meister!

Die Wild Youngsters des Jahrgangs 2008 und jünger holen bei der Österreichischen Meisterschaft der letztjährigen U12 den Titel in Köflach. 

Beim Turnier, in dem jede der teilnehmenden 5 Mannschaften gegen jeden antraten, hatten die Jungen Wilden zum Auftakt gleich den schweren Gegner aus Ferlach vor sich. Die Mannschaft von Lukas Musalek und Milan Ivanovic zeigte von Anfang an eine wirklich starke Deckungsleistung und hatten so den körperlich klar überlegenen Rückraum Links der Kärntner gut im Griff. Durch eine spielerisch sowie kämpferische super Leistung ließen die Wild Youngsters dem SC Ferlach keine Chance und gewannen am Ende klar mit 28:18. Auch in der zweiten Partie gegen Krems blieben die Westwiener sehr fokussiert und konnten sich so doch deutlich mit 25:16 durchsetzen. Am Sonntag ging es dann gegen die HIB Graz, die nur in den ersten 10 Minuten mit den jungen Wienern mithalten konnte. Mit Fortdauer der Partie setzte sich WESTWIEN immer mehr ab und feierten am Ende einen klaren 22:9 Sieg. Auch im abschließenden Spiel gegen die Heimmannschaft von Bärnbach/Köflach ließen die Wild Youngsters nichts anbrennen, gewannen mit 24:15 und kürten sich so verdient zum österreichischen Meister. Mit Nelson Mabyeka (bester Tormann), Max Pajer ( bester Rückraum Mitte) und Filip Brkic (bester Deckungsspieler) wurden außerdem 3 Westwiener ins Allstar-Team gewählt. 

Trainer Lukas Musalek: „Gratulation an die gesamte Mannschaft zu dieser Leistung! Sie hat über das gesamte Wochenende wirklich starken Handball gezeigt. Uns war bewusst, dass bereits das erste Spiel ein Entscheidendes werden wird. Die Burschen sind unglaublich fokussiert in dieses Match gegangen und haben vor allem in der Deckung einen super Job gemacht. Das konnten wir dann auch in den nächsten Spielen weiterführen und am Ende verdient den Titel holen.“ 

 

WESTWIEN – SC Ferlach 28:18 (14:8)

WESTWIEN – UHK Krems 25:16 (9:6)

WESTWIEN – HIB Graz 22:9 (11:7) 

WESTWIEN – Bärnbach/Köflach 24:15 (10:8) 

 

Tabelle

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tore +/- Punkte
  1 Union West-Wien 4 4 0 0 99:58 +41 8
  2 SC Ferlach 4 3 0 1 89:92 -3 6
  3 HIB Handball Graz 4 2 0 2 72:80 -8 4
  4 Brixton Fire Krems Langenlois 4 1 0 3 81:86 -5 2
  5 HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach 4 0 0 4 75:100 -25 0