AUT, HLA, SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs Sparkasse Schwaz Handball Tirol
Die Glorreichen Sieben
JW2
JUGENDFOTOS
JW1
Wild West Wien
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • HLA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Profi Baustoffe

News

Unser Kader für 2016/17 steht bereits

Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN hat ihre Kaderplanung erfolgreich abgeschlossen und verfolgt den eingeschlagenen und mutigen Weg, vor allem auf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zu setzen, konsequent weiter! Die Mannschaft für die kommende Saison besteht zu 90 Prozent aus Eigenbauspielern, dazu kommen zwei Neuzugänge, die die jungen Spieler führen sollen.

Im Rückraum verstärken sich die Glorreichen Sieben mit dem chilenischen Nationalteamspieler Erwin Feuchtmann Perez, der aus der ersten deutschen Liga vom TBV Lemgo kommt, und Gabor Hajdu aus der ersten ungarischen Liga. Den Fokus legt WESTWIEN wie in den letzten Jahren vor allem auf den eigenen Nachwuchs: so sind beispielsweise auf der Kreisposition mit Willi Jelinek und Philipp Rabenseifner ebenso zwei Eigenbauspieler im Einsatz wie am linken und rechten Flügel mit Seppo Frimmel/Julian Pratschner sowie Matthias Führer/Julian Ranftl. Im Tor bleibt das Gespann Sandro Uvodic/Florian Kaiper erhalten, wobei Sandro Uvodic als Torwarttrainer im Verein installiert wird. Julian Pratschner, Nico Fuchs und Moritz Mittendorfer rücken aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft auf, Spieler wie Kaufmann, Meleschnig oder Felix Fuchs sind in „Lauerstellung“. Dazu kommen Perspektiv-Spieler wie Mischa Miskovez (96er Teamspieler, RL), Sohn von Ex-Nationalteamspielerin Natascha Rusnachenko, der von der Füchse Akademie nach Österreich zurückkehrt.

Nach den Abgängen von Strazdas, Posch, Wagesreiter und Miljak, deren Verträge nicht verlängert wurden,  wird auch Robert Machinek als absolutes Westwien Urgestein nach 20 Jahren nicht mehr für die Grün-Weißen auflaufen.

Rückkehr von Roman Frimmel – Jonsson als Head Coach
Im Trainerteam kehrt Roman Frimmel nach seiner einjährigen Auszeit in den Spielbetrieb zurück: das WESTWIEN-Urgestein wird als Co-Trainer von Hannes Jon Jonsson fungieren, der sich voll und ganz auf das Amt des Head Coaches konzentriert und nicht mehr als Spieler zum Einsatz kommen wird. Die U20 wird von Gerald Grabner/Christian Maly trainiert.

WESTWIEN-Sportdirektor Roland Marouschek: „Seit fast zehn Jahren arbeiten wir bei WESTWIEN intensiv mit unseren jungen Spielern im vereinseigenen Nachwuchs. Viele dieser Talente haben bereits aufsehenerregende Erfolge im Jugend- und Junioren-Bereich erzielt und sollen jetzt weiter konsequent an die österreichische Leistungsspitze geführt werden.  Bei den „Routiniers” haben wir bewusst Spieler ausgewählt, denen wir hierbei mit ihrem Leistungsvermögen und ihrer Einstellung eine Führungsrolle zutrauen. Unser Trainerteam mit Head Coach Hannes Jonsson an der Spitze wird durch Roman Frimmel verstärkt, der nach einem Jahr Auszeit mit neuen Kräften ans Werk geht, Gerald Grabner und Christian Maly werden dahinter weitere nachstrebende 17-19 jährige Talente betreuen und an den HLA-Kader heranführen. Mit den Jahrgängen 2000 wächst dann bereits die „übernächste” Generation heran, Lukas Musalek und Werner Möstl sind hier als Trainer und Mentoren auf einem tollen Weg. Mit der Strategie, mit hervorragenden Trainern und Führungsspielern „eigene” Nachwuchstalente zu begeistern und zu entwickeln wollen wir österreichisches Top-Niveau erreichen und mittelfristig auch international erfolgreich spielen.“

KADER SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 2016/17
LA: Frimmel, Pratschner J.
RL/RM/RR: Hajdu, Seitz, Feuchtmann, Pratschner, Jochmann, N.Fuchs, Schiffleitner, Mittendorfer
RA: Ranftl, Führer
KM: Jelinek, Rabenseifer
TW: Kaiper, Uvodic, Kaufmann