Kaiper Sieg
Die Glorreichen Sieben
JW2
JW1
Wild West Wien
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • HLA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Profi Baustoffe

News

SIEG GEGEN HARD !!

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gewinnt das zweite Halbfinale gegen ALPLA HC Hard in der Südstadt mit 29:22 (14:12), stellt somit in der best-of-three Serie auf 1:1 und erzwingt ein entscheidendes drittes Spiel am Freitag in Hard.  

WESTWIEN startet stark in das, für sie so entscheidende Spiel und kann durch Viggo Kristjansson mit 1:0 in Führung gehen. Es ist abermals der Isländer, der per Siebenmeter auf 2:1 stellt aber die Harder finden zu Beginn oftmals gute Lösungen gegen die Wiener Deckung und gehen nach 7 Minuten erstmals mit 2 Toren in Führung (2:4). Immer wieder sind die Vorarlberger über ihr Kreisspiel erfolgreich aber Westwien kann durch cleveres Angriffsspiel dagegenhalten und nach einer Viertelstunde durch Kristjansson auf 9:8 verkürzen. In Folge ist es vor allem die mangelnde Chancenauswertung der Wiener, die Hard wieder bis auf 8:11 wegziehen lässt. Wie aber schon im Hinspiel ist es Florian Kaiper, der mit einigen Paraden WESTWIEN wieder zurück ins Spiel bringt und so kann Kristjansson per Siebenmeter auf 11:12 stellen und im nächsten Angriff ebenfalls von der Linie ausgleichen. Die Deckung der Westwiener steht, mit einem herausragenden Kaiper dahinter, jetzt viel sicherer und zwingt Hard zu Fehlern, die durch schnelle Gegenstöße verwertet werden können. Julian Ranftl trifft kurz vor der Pause zum 14:12 und so gehen die Hausherren mit einer knappen Führung in die Kabine. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit spielt WESTWIEN stark auf, Rückkehrer Ragnarsson, Jelinek und Seitz machen die ersten Treffer und stellen auf 17:14. Nach 44. Minuten trifft Gudmundur Helgason zum 20:17, Hard kontert sofort mit dem Gegentor, aber es Spielmacher Ragnarsson, der die alte +3 Führung wieder herstellt. Nach einer erneuten Parade von Flo Kaiper baut Julian Pratschner im Konter den Vorsprung auf 22:18 aus und zwingt damit Hard-Coach Gärtner zum Time-Out. Die Vorarlberger lassen sich aber nicht abschütteln und können 10 Minuten vor dem Ende wieder auf 22:20 herankommen. Gegen Florian Kaiper ist aber am heutigen Abend kein Kraut gewachsen, der Wiener Keeper entschärft einen Ball nach dem anderen und die Glorreichen Sieben ziehen durch Tore von Seitz, Kristjansson und Ragnarsson auf 25:20 davon. 3 Minuten vor Schluss dann die Vorentscheidung: Julian Ranftl trifft zum 26:20 und Olafur Ragnarsson stellt eine Minute später auf endgültig erlösende 27:21. Am Ende gewinnt WESTWIEN klar mit 29:22 und erzwingt damit ein entscheidendes drittes Spiel am Freitag um 19:00 in Hard.  

 

Florian Kaiper:“ Wir haben ein bisschen gebraucht um ins Spiel zu kommen, haben aber dann einen super Lauf gehabt und sind somit +2 in die Pause gegangen. In der zweiten Halbzeit war die Deckung überragend und das war heute der Schlüssel zum Erfolg. Es war heute einfach eine geile Partie und ich freue mich einfach auf das Spiel in Hard und wir werden dort alles geben um ins Finale zu kommen!“ 

Boris Zivkovic:“ Wir haben super begonnen aber dann ab Mitte der ersten Halbzeit zu früh die Abschlüsse gesucht und den Torhüter dadurch stark gemacht. Flo Kaiper hat dann natürlich eine super Partie gehabt und wir sind in der zweiten Halbzeit dann weggebrochen. “ 

 

spusu LIGA 2.Halbfinale

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. ALPLA HC Hard 29:22 (14:12)

Werfer WW: Kristjansson (8), Ragnarsson (5), Seitz (4), Jelinek (4), Ranftl (4), Pratschner (3), Helgason (1)

Bester Werfer Hard: Zivkovic (4) 
Men of the Match: Kaiper (WW), Schweighofer (Hard)

 

Laola1 Links: 

Viggo’s Kreuzeck Kracher 10 Meter!

https://www.laola1.tv/de-at/video/viggo-kreutzeck-lde

 

Kaiper gewinnt Spiel 2 gegen Hard

https://www.laola1.tv/de-at/video/kaiper-hard-sieg-lde

 

Horvat: Schlecht gespielt – gut geworfen!

https://www.laola1.tv/de-at/video/horvat-treffer-lde