20200926_WESTWIEN HB_© schiffleitner_5948
Die Glorreichen Sieben
JW2
JW1
Wild West Wien
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • spusu LIGA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Rainer Reinigung

News

Niederlage in Ferlach

die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN verliert das letzte Spiel des Jahres auswärts beim SC kelag Ferlach mit 27:22 (16:13) und fällt damit auf Platz 6 der spusu LIGA Tabelle zurück.

Von Beginn an entwickelt sich eine sehr intensive Partie, in der Ferlach zunächst vorlegen kann aber Mahr und Ranftl jeweils ausgleichen. Nach 6 Minuten trifft Elias Kofler zum 4:3, die Kärntner legen allerdings gleich nach und können ihre Führung auf 6:3 ausbauen. Durch schnelle Tore von Katic und Ranftl kommen die Wiener wieder auf bis auf ein Tor heran, ehe Ferlach auf 7:5 stellen kann. Immer wieder finden die Gastgeber Lücken in der Westwiener Deckung und führen somit nach 18 Minuten mit bereits mit 11:6. Nach dem Time-Out von Michael Draca kann zunächst Pratschner auf 11:7 verkürzen aber Ferlach zeigt sich im Angriff weiter sehr konsequent, nutzt die Westwiener Fehler und erhöht ihren Vorsprung auf 14:8. WESTWIEN kämpft sich aber zurück ins Spiel, stabilisiert ihre Deckung und kommt durch Katic wieder auf 14:11 heran. Bis zur Pause halten die Ferlacher ihre Führung und so gehen die Glorreichen Sieben mit einem 16:13 Rückstand in die Kabine. Zum Start der zweiten Halbzeit zeigen die Westwiener ein anderes Gesicht und stellen mit einem 3:0 den 16:16 Ausgleich her. Ferlach schlägt aber prompt zurück und zieht durch drei Tore in Folge auf 19:16 davon. Die Partie nimmt immer mehr an Tempo zu – Jelinek trifft nach der schnellen Mitte zum 20:18, die Kärntner stellen aber den 3-Tore Vorsprung wieder her. Immer wieder kommen die Kärntner nach langen Angriffen zu Toren und halten so ihre Führung. 15 Minuten vor dem Ende führt Ferlach mit 23:20. Danach folgen auf beiden Seiten 8 torlose Minuten, ehe Ferlach auf 24:20 stellen kann. Katic verkürzt per Siebenmeter und legt 4 Minuten vor Ende auch zum 22:24 nach. Die Gastgeber lassen sich aber, nach zu vielen technischen Fehlern der Wiener, den Sieg nicht mehr nehmen. Am Ende verliert WESTWIEN das letzte Spiel des Jahres in Ferlach mit 27:22 und fällt damit auf Platz 6 in der spusu LIGA Tabelle zurück.

Julian Pratschner: „Wir haben heute unser Spiel nicht durchziehen können und Ferlach hat uns gut unter Kontrolle gehabt. Wir haben hinten sehr viele unnötige Tore bekommen und vorne waren wir einfach nicht konsequent genug. Mit so vielen Fehlwürfen und technischen Fehlern kann man hier einfach nicht gewinnen.“

Conny Wilczynski:“ Glückwunsch an Ferlach. Wir haben heute die Chancen, die sich immer wieder gebten haben nicht genutzt und daher hat Ferlach verdient gewonnen.“ 

 

spusu LIGA Hauptrunde  15.Runde

SC kelag Ferlach vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 27:22 (16:13)

Werfer WW: Katic (6), Pratschner (4), Ranftl (4), Mahr (3), Kofler E.(2), Jelinek (2), Mittendorfer (1)

Men of the Match: Krobath(Ferlach), Pratschner (WW)

Bester Werfer Ferlach: Krobath (7)