Fuchs
Die Glorreichen Sieben
JW2
JW1
Wild West Wien
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • HLA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Profi Baustoffe

News

Heimsieg zum Auftakt gegen Linz

die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gewinnt zum Auftakt der spusu LIGA in der Südstadt gegen die HC Linz AG mit 24:22 (12:13) und holt sich, nach dem starken Finish, Selbstvertrauen für das Rückspiel im Europacup.

Willi Jelinek erzielt das erste Tor der Saison und bringt die Glorreichen Sieben mit 1:0 in Front. Die Gäste aus Linz zeigen von Beginn an eine sehr konzentrierte Leistung, machen drei Tore in Folge und können nach 6 Minuten mit 2:5 in Führung gehen. Die Westwiener kommen aber immer besser ins Spiel, Florian Kaiper kann sich mehrmals auszeichnen und Gudmundur Helgason stellt nach 12 Minuten auf 6:7. Auch in der Deckung zeigen sich die Wiener jetzt aggressiver und zwingen so die Linzer, nach dem Ausgleich durch Samuel Kofler, zum ersten Time-Out. Das Spiel bleibt weiter ausgeglichen: Linz kann mehrmals vorlegen aber die Mannschaft von Roland Marouschek antwortet immer prompt und es ist erneut Samuel Kofler, der zum 11:11 ausgleicht. In doppelter Überzahl können die Stahlstädter ihre Führung wieder auf plus 2 ausbauen und gehen nach dem Anschlusstreffer von Julian Ranftl mit einer knappen 12:13 Führung in die Pause. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit sind es zunächst die Gäste, die vorlegen und mit 13:16 in Führung gehen. WESTWIEN lässt sich aber nicht abschütteln und kommt durch einen Doppelschlag von Julian Ranftl schnell wieder heran. Vor allem die Abwehrreihen auf beiden Seiten dominieren im Fortlauf der Partie immer mehr das Spiel und es sind abermals die Linzer die vorlegen können und 11 Minuten vor dem Ende mit 18:20 führen. Und wieder zeigen die Westwiener ihren Willen und kämpfen sich durch zwei Tore von Felix Fuchs zurück in die Partie und gehen in der 54. Minute mit 21:20 in Führung. Die Schlussphase wird dann zum Krimi: 50 Sekunden vor dem Ende nimmt Linz beim Stand von 22:22 das letzte Time-out, die Glorreichen Sieben erobern sich aber den Ball und Julian Pratschner trifft zum entscheidenden 23:22. Mit der Schlusssirene setzt dann Samuel Kofler noch einen drauf und so gewinnt WESTWIEN das erste Spiel der Saison am Ende mit 24:22. 

 

Felix Fuchs: „Das erste Spiel der Saison ist immer schwierig, weil man noch nicht genau weiß wo man steht. Wir haben über weite Phasen der Partie nicht gut gespielt und viele Fehler gemacht, uns aber dann super zurückgekämpft und diese zwei Punkte einfach erfightet! “

 

Moritz Bachmann: „Wir haben heute gezeigt, dass wir eine andere Mannschaft sind als letztes Jahr. Schlussendlich merkt man dann aber, dass wir noch nicht so lange zusammengespielt sind und wir gerade in der entscheidenden Phase einfach noch zu viele leichte Fehler machen.“ 

 

Auch die Wild Youngsters der U20 gewinnen zum Auftakt gegen Linz klar mit 37:21 (19:12) und setzen sich damit an die Spitze der Tabelle.

 

spusu LIGA 1.Runde

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. HC Linz AG 24:22 (12:13)

Werfer WW: Pratschner (5), Ranftl (5), Fuchs (4), Kofler S. (3), Seitz (2), Führer (1), Helgason (1), Schiffleitner (1), Schuster (1), Jelinek (1) 

Bester Werfer Linz: Ascherbauer (5) 
Men of the Match:  Fuchs (WW), Bokesch (Linz) 

 
U20: WESTWIEN vs. Linz 37:21  (19:12)

Beste Werfer WW: Katic (9),Lastro (7), Wegerer (6), Fuchs J.( 4),Fercher (3), Nickel (3), Wagner (2), Wernert (2), Arzmüller (1)

 

Alle Fotos vom Spiel findest du hier