20211029_WESTWIEN HB_© schiffleitner_3110
Die Glorreichen Sieben
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • spusu LIGA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Rainer Reinigung

News

Heimsieg gegen Vöslau

Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gewinnt in der 11.Runde der HLA MEISTERLIGA Saison zuhause gegen die roomz JAGS Vöslau mit 36:27 (19:15) und steht somit mit 13 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz.

Die Glorreichen Sieben starten gut ins Heimspiel und gehen durch Moritz Mittendorfer mit 1:0 und durch Elias Kofler mit 2:1 in Führung. Nach 5 Minuten ist es Julian Ranftl der WESTWIEN mit 4:3 in Front bringt aber die Gäste bleiben dran und können ihrerseits auf 4:5 stellen und kurz darauf auch auf 4:6 erhöhen. Nach einige Unkonzentriertheiten in der Deckung und mehreren Fehlwürfen im Angriff nimmt Michael Draca bei Stand von 5:7 das erste Time-Out. Die Ansprache zeigt Früchte und Pratschner und Ranftl können schnell auf 7:7 stellen. Die Partie bleibt in Folge ausgeglichen und Kapitän Jelinek trifft zum 12:11. Möstl im Tor zeigt einige spektakuläre Paraden aber auch Amir Tahirovic im Kasten der Vöslauer kann sich mehrere Male auszeichnen. Bis zur Pause drücken die Glorreichen Sieben noch einmal aufs Tempo und werfen sich eine 19:15 Pausenführung heraus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit steht WESTWIEN sicherer in der Deckung und baut so ihre Führung auf 21:15 aus. Auch in Offensive agieren die Hausherren souveräner als noch in den ersten 30 Minuten und können durch Marko Katic auf 24:17 stellen. Auch Florian Kaiper zeigt im Kasten der Westwiener eine bärenstarke Leistung, entschärft ein ums andere Mal die Würfe der Gäste und nach 47 Minuten trifft Julian Ranftl zum 28:19. Auch in der Schlussphase lassen sich die Glorreichen Sieben den Sieg nicht mehr nehmen und gewinnen am Ende klar mit 36:27 gegen die roomz JAGS Vöslau mit 36:27 (19:15). 

Elias Kofler: „Wir sind heute schwer ins Spiel gekommen und Vöslau hat gerade am Anfang stark dagegengehalten. Umso länger das Spiel gedauert hat desto mehr sind wir in unser Tempospiel gekommen und konnten unsere Stärken ausspielen. Am Ende war das sicher ein sehr verdienter Sieg von uns.“

Philip Schuster: „Wir haben ganz gut angefangen und eine starke erste Hälfte gespielt.Unser Problem war heute ganz sicher unser Rückzug. Wir haben einfach zuviele schnelle Tore bekommen und dann wird es ganz schwer hier. Gratulation an WESTWIEN zu dem verdienten Sieg.“

 

HLA MEISTERLIGA 11.Runde

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. roomz JAGS Vöslau 36:27 (19:15)

Werfer WW: Pratschner (9), Ranftl (8), Kofler E. (7), Katic (5), Jelinek (3), Mittendorfer (2), Pfeifer (1), Dräger (1)

Bester Werfer Vöslau: Schuster (9)

Best Player: Kofler (WW), Schuster (Vöslau)

 

Future Team: WESTWIEN vs. Vöslau 25:27 (13:14)