20181201_WESTWIEN HB_© schiffleitner_1608
Die Glorreichen Sieben
JW2
JUGENDFOTOS
JW1
Wild West Wien
  • INSIGNIS
  • SET
  • KEMPA
  • HLA
  • ASKÖ
  • Management Factory
  • UNION
  • Profi Baustoffe

News

Heimsieg gegen Ferlach

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN setzt sich im Heimspiel gegen den SC kelag Ferlach klar mit 31:26 (15:9) durch und bleibt in der Tabelle auf Platz 5.

 

WESTWIEN startet stark ins Heimspiel und kann nach 4 Minuten durch Ragnarsson mit 3:0 in Führung gehen. Flo Kaiper kann sich in der Anfangsphase gleich mehrmals auszeichnen und auch im Angriff der Wiener läuft es zu Beginn rund – Willi Jelinek stellt in der 8.Minute auf 6:3. Die Wiener stehen in der Deckung sehr kompakt und können nach 18 Minuten erstmals auf 5 Tore wegziehen. Bis zur Pause baut die Mannschaft von Hannes Jonsson die Führung kontinuierlich aus und geht mit einem 16:9 Vorsprung in die Kabine. Auch in der zweiten Halbzeit beginnen die Westwiener sehr konzentriert und spielen sich im Angriff gute Chancen heraus, die sie auch eiskalt verwerten. Matthias Führer stellt in der 34. Minute auf bereits 21:12. Die Gastgeber drücken trotz der klaren Führung weiter aufs Tempo und Viggo Kristjansson trifft in der 40. Minute zum 25:15. Danach schleichen sich ein paar Fehler ins Westwiener Spiel ein und die Kärntner können innerhalb von nur 5 Minuten auf 26:21 herankommen. In den letzten Minuten des Spiels agieren die Glorreichen Sieben aber wieder konzentrierter und lassen sich den Heimsieg nicht mehr nehmen. Am Ende gewinnt WESTWIEN doch deutlich mit 31:26 und behauptet damit den 5. Platz in der spusu LIGA.

 

Flo Kaiper: “ In der ersten Halbzeit haben wir sehr stark gespielt und konnten das in den ersten paar Minuten der zweiten Hälfte auch weiter durchziehen. Nach dem plus 11 ist dann der Schlendrian reingekommen und wir haben das für meinen Geschmack ein bisschen zu spannend gemacht. Am Ende haben wir aber verdient gewonnen, vor allem wegen unserer starken Deckung über 40 Minuten.“

Anze Ratajic:“ Wir mussten heute ohne unsere zwei Kreisspieler antreten und haben uns von Anfang an sehr schwer getan gegen die aggressive Deckung von WESTWIEN. Am Ende war es kein ganz so schlechtes Resultat und ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten Spielen besser und besser werden.“

 

Die Wild Youngsters der U20 gewinnen das Heimspiel gegen Ferlach  mit 24:20 (11:10) und sind somit weiter punktegleich mit den Fivers auf dem zweiten Tabellenrang.   

 

spusu LIGA 14.Runde

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. SC kelag Ferlach 31:26 (15:9)

Werfer WW: Pratschner (6), Kristjansson (5), Jelinek (4),Seitz (4) , Helgason (3), Führer (3),Ragnarsson (2), Schiffleitner (2), Ranftl (1), Schuster (1)

Bester Werfer Ferlach: Ratajec (5)

Men of the Match: Kaiper (WW), Ratajec (Ferlach)

 

U20: WESTWIEN vs. Ferlach 24:20 (11:10)

Beste Werfer WW: Meleschnig (9)Fuchs F. (7), Pfeifer (3), Schwärzler (2), Benesch (2), Nickel (1)